Business Administration – Real Estate Management

Komplexe Immobilienmärkte stellen die Führungskräfte der Branche vor wachsende Anforderungen. Gefragt ist Fachwissen aus verschiedenen Disziplinen, verbunden mit der Fähigkeit zum vernetzten Denken und strategischem Planen.

Ein Master im Bereich Immobilienwirtschaft

Der Studiengang Master of Business Administration – Real Estate Management (MBA) ist genau auf dieses Wissen und diese Anforderungen zugeschnitten. Der Studiengang umfasst betriebswirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse im Immobilienmanagement und gehört mit dem Abschluss MBA zu den anerkanntesten im Markt.

Zum Studium gehören Schwerpunkte wie Projektentwicklung, strategisches Immobilienmanagement, technische Aspekte wie Planen und Bauen ebenso wie der Ausbau kommunikativer und sozialer Kompetenzen. Nicht zuletzt werden Strategien für ein erfolgreiches Management vermittelt, das im Einklang mit ethischem Handeln steht.

Ein Studiengang, zwei Standorte, drei Partner

Gegründet wurde der Studiengang von der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin sowie der BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin. Die HTW bietet zahlreiche Studiengänge mit dem Schwerpunkt Betriebs- und Immobilienwirtschaft an. Sie ist bekannt für ihre langjährige Erfahrung und Kompetenz in der wissenschaftlichen Lehre. Ihr obliegt die wissenschaftlich-akademische Betreuung des Studiengangs. Die BBA versteht sich als Bildungsschmiede für Kunden aus Unternehmen der Immobilienwirtschaft in ganz Deutschland. Ihre Bildungsangebote sind berufsbegleitend, miteinander verzahnt und an die aktuellen Anforderungen des Marktes angepasst. Die Dozenten sind Experten für Immobilien. Seit 2015 unterstützt darüber hinaus ein weiterer Kooperationspartner das Programm: die ZHAW School of Management and Law, eine der führenden schweizer Fachhochschulen für Wirtschaft und Recht.

Warum gerade der MBA bei der BBA – Die Vorteile im Überblick

MBA Immobilienmanagement - Das Studium Immobilienwirtschaft

 

 

 

 

 

 

Der Standort:

  • Mitten im Herzen von Berlin in der Nähe des Potsdamer Platzes

Die Internationalität:

  • Kooperation mit der ZHAW School of Management and Law
  • Schweizer Studierende können Lehrveranstaltungen in Berlin beiwohnen, Teilnehmer des deutschen Studienprogramms können in Winterthur Vorlesungen besuchen

Die Studienbedingungen:

  • Moderne Räumlichkeiten und Lernumgebungen
  • Kleine Gruppen ermöglichen intensives, gemeinschaftliches Arbeiten und intensive Betreung der Studierenden

Die hohe Qualität:

  • Akkreditierung durch The Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS), dem wichtigsten Fachverband internationaler Immobilienfachleute und durch die Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA). Beide Akkreditierungen bescheinigungen dem Studiengang sowohl internationale Reputation als auch immobilienwirtschaftliche Anerkennung

Der starke Praxisbezug:

  • Anwendungsorientierte Lehrinhalte mit hoher akademischer Qualität und Praxisbezug. Das Lehrpersonal besteht aus Professoren mit langjähriger Erfahrung und Dozenten aus der freien Wirtschaft

Die generalistische Ausrichtung:

  • Vermittlung breitgefächerter Managementkompetenzen “mit Blick auf die Immobilie”

Die Interdisziplinarität:

  • Facettenreiche Lehrinhalte ermöglichen Perspektivwechsel und “Blicke über den Tellerrand”
  • Fachlicher Hintergrund der Studierenden ist heterogen. Dies ermöglicht einen besonders konstruktiven Erfahrungsaustausch bei gemeinsamen Projektarbeiten

Die Möglichkeiten zum Networking:

  • Vielfältige Möglichkeiten zum Kontaktaufbau zu den anderen Studienenden und dem Lehrpersona
  • Netzwerkbildung und -pflege auch nach dem Abschluss durch den Alumni-Verein Real Estate Masters Club e.V.

Die aussichtsreichen Perspektiven nach dem Abschluss:

  • Mehr als 150 erfolgreiche Absolventen seit 2004. Viele davon sind inzwischen in leitender Position im Unternehmen, als Geschäftsführer, Vorstand oder in eigener Firma tätig

Die Vereinbarkeit von Beruf und Studium:

  •  Berufsbegleitender Studiengang, neben einem anspruchsvollen Beruf studierbar. Auf vier Semester angelegt, wobei im vierten Semester ausschließlich die Masterarbeit verfasst wird. In den ersten drei Semestern wechseln Veranstaltungen in Präsenzphasen mit Zeiten des Selbststudiums ab.
  • Zu erbringende Leistungen in Form von Modulprüfungen. Das selbständige Lernen wird von einer internetbasierten Lernplattform unterstützt.
  • Präsenzphasen sind so eingerichtet, dass den Teilnehmern ausreichend Zeit bleibt, neben ihrem Studium einem anspruchsvollen Beruf nachzugehen. Der Unterricht findet an ca. 23 Wochenenden à 2 bis 3 Tagen und an einem Block à 7 Tagen statt. Ein Auslandsaufenthalt bei europäischen Global Playern in der Immobilienwirtschaft verschafft den Teilnehmern einen Blick hinter die Kulissen des internationalen Immobilienmarktes.