MBA Real Estate Management

Der Studiengang für Berufstätige

Sowohl die BBA als Anbieter von Bildungsdienstleistungen als auch die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und die ZHAW School of Management and Law sind bekannt für ihre hohen qualitativen Standards. Das spiegelt sich auch beim gemeinsamen Studiengang wider. Dozenten und Beirat haben gemeinsame Richtlinien zur Qualitätssicherung vereinbart. Diese regeln unter anderem die Begrenzung der Teilnehmerzahl auf 25 Studierende pro Jahrgang, die Zusammensetzung des Dozentenpools aus Professoren der Hochschule und Immobilienexperten aus der Wirtschaft, die Weiterentwicklung der Studieninhalte und der Lernplattform. Die hohe Qualität des Studiums wurde mit der Akkreditierung durch die FIBAA bereits 2005 erstmals bescheinigt und seitdem immer wieder verlängert.

„Studiengänge, wie dieser MBA, schließen die oft beklagte Lücke zwischen den professionellen Anforderungen der Unternehmen und den Qualifikationsprofilen des Führungsnachwuchses.“
Ernst Weber, Partner Corporate Real Estate, KPMG

Aufbau der Studieninhalte

MBA Studium Real Estate ManagementDie Studieninhalte sind auf 11 Pflichtmodule und 5 Wahlpflichtmodule verteilt.

Jedes Pflichtmodul wird mit einer studienrelevanten Prüfungsleistung abgeschlossen, deren Ergebnis in die Endnote einfließt. Aus den 5 Wahlpflichtmodulen werden 3 Module ausgesucht, deren Ergebnis ebenfalls in die Endnote einfließt.

Mit Hilfe einer innovativen Lernplattform und dem Wechsel von Präsenz- und Selbststudienphasen erlernen die Studierenden eine vernetzte Sicht der verschiedenen Managementfunktionen und verknüpfen die erworbenen Kenntnisse der Volks- und Betriebswirtschaft mit immobilienwirtschaftlichen Aspekten. Das Studium ist kein Fernstudium, jedoch berufsbegleitend konzipiert und kann in Teilzeit absolviert werden. So ziehen die Studierenden den maximalen Nutzen aus dem Studiengang.

Die Präsenz-Seminare und Vorlesungen finden in Berlin in Form von Blockunterricht statt. Der Studiengang ist somit insbesondere für Berufstätige geeignet und wird durch das Teilzeit Konzept von Studierenden aus ganz Deutschland besucht. Die Studenten kommen aus Frankfurt, Stuttgart, Berlin, Hamburg und weiteren Regionen.

Das Programm im Überblick

Die Inhalte im ersten Semester dienen als „projektorientiertes Basisstudium“ der Vermittlung erforderlicher Grundlagen unter Einbeziehung von Fallstudien. Die Studieninhalte im zweiten und dritten Semester sehen verschiedene Projektstudien vor. Im vierten Semester folgt dann die abschließende, wissenschaftliche Arbeit: die Masterthesis. Das berufsbegleitende Master-Studium umfasst alle relevanten Bereiche im allgemeinen Management und der Immobilienwirtschaft:

  • Grundlagen der Immobilienökonomie
  • Rechnungswesen/Controlling
  • Corporate Finance
  • Steuerlehre in der Betriebswirtschaft
  • Marketing
  • Unternehmensrecht und Recht, Grundlagen der Immobilienwirtschaft
  • Immobilien- und Unternehmensbewertung
  • Strategische Unternehmensführung
  • Immobilienmanagement
  • Portfolio- und Risikomanagement
  • Entwicklung von Immobilienfonds
  • Bau- und Projektmanagement
  • Immobilienprojektentwicklung
  • Benchmarking
  • Präsentation und Rhetorik
  • Mediation
  • Ethik und Corporate Governance

Die Masterthesis

Die Masterthesis ist eine wissenschaftliche Arbeit, die mit einem einstündigen Kolloquium abschließt. Die meisten Studierenden sind Berufstätige und entscheiden sich daher für Themen, die in einem engen Zusammenhang mit ihrer beruflichen Praxis und den Aufgaben der Unternehmen stehen. So können sie einen wertvollen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten. Das Spektrum der Masterarbeiten ist ein Spiegel der sich verändernden Herausforderungen der Immobilienbranche.

Der Studiengang Business Administration – Real Estate Management (MBA) ist eine ganzheitliche Ausbildung, die sowohl interdisziplinäres als auch immobilienspezifisches Wissen vermittelt. Die Absolventen sind hochqualifiziert und können später in verschiedenen Bereichen der Branche national oder international tätig sein.

„In einer leitenden Funktion geht es nicht darum, der bessere Architekt oder der bessere Steuerberater zu sein. Mitgenommen aus dem Studium habe ich eine höhere Managementkompetenz, vertiefte Fachkenntnisse und generalistisches Know-how.”

Matthias Bursi, Absolvent, TREUREAL Consulting GmbH

Die Studiengebühren

Das Studium Business Administration – Real Estate Management (MBA) gewährt einen staatlich anerkannten Abschluss und wird über Studienentgelte finanziert. Die Studiengebühren betragen:

Für BBA-Mitglieder:

1.000 € bei Anmeldung
3.000 € pro Semester in Monatsraten per Bankeinzugsverfahren

Normalpreis:

2.000 € bei Anmeldung
3.375 € pro Semester in Monatsraten per Bankeinzugsverfahren

Die Kosten für Reisen und Unterbringung sind von den Studierenden zu tragen. Sollten Sie sich für eine BBA-Mitgliedschaft interessieren, beraten wir Sie gern.